Hortkinder lernen TMM kennen

Hortkinder lernen TMM kennen

Am 6. Juli öffneten wir unsere Werkstatt auch einmal für kleine Besucher. So verbrachten zehn Hortkinder mit ihrer Betreuerin aus Frankenau ihren Donnerstagvormittag bei TMM. Um den Kindern unser Team und unsere Aufgaben näher zu bringen, erstellten wir ein kleines Quiz. So fragten wir unter anderem, mit welchem Tier man das Gewicht von Eisenschwein vergleichen kann oder wie viele Studenten ungefähr bei uns tätig sind. Nach erfolgreichem Absolvieren der Raterunde ging es direkt in unsere Werkstatt. Dort stellten zwei Teammitglieder unseren alten Boliden HECtor genauer vor und erklärten zum Beispiel, was wir beim Schweißen alles beachten müssen. Nach einer kleinen Pause für das Frühstück war unser TiMM sehr beliebt. Jeder, der wollte, durfte in ihm Platz nehmen. Besonders viel Spaß hatten dabei die Kleinsten, denn sie konnten kaum über das Lenkrad schauen. Großes Staunen gab es danach beim Anlassen von HECtor und über dessen Lautstärke. Da wir unsere Rennwagen nicht in Aktion vorführen konnten, zeigten wir Videoaufnahmen von vergangenen Events. Auch hier gab es große Augen und viel Begeisterung. Für einen gelungenen Abschluss sorgten unsere motorsportangehauchten Spiele. So mussten in einer Schnitzeljagd auf unserem Werkstattgelände ein Lösungswort gefunden, gegeneinander und auf Zeit zwei Reifen von einem Punkt zum anderen gerollt oder mit zwei Bällen unterschiedlich weit entfernte Reifen getroffen werden. Natürlich waren am Ende alle Sieger und erhielten einen kleinen Preis.

Trotz Bau- und Lernstress hatten unsere Teammitglieder viel Spaß an diesem Tag. Wir sagen hiermit nochmals Danke an die Hortgruppe und hoffen, einige in ein paar Jahren als Nachwuchsmotorsportler bei TMM willkommen zu heißen!

Fotos von dem Besuch sind in unserer Galerie.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.